28. Juli 2016
Liebe Besucherinnen und Besucher der Seiten von www.naila.neuperlach.de
Mittlerweile etabliert sich für die Unterkunftsanlage ein Helferkreis, welcher sich noch im Aufbau befindet.
Es werden also noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht!

Der Helferkreis ist bereits auf einem neuen, eigenen Internetauftritt zu erreichen:

www.helferkreis-naila.de

Es erfolgt eine automatische Weiterleitung zur neuen Seite!


 

NAILA.NEUPERLACH.de
 Informationen zur geplanten Gemeinschaftsunterkunft
in der Nailastraße in Neuperlach-Süd

Sie wollen im Helferkreis mitwirken? Sie wollen spenden?
Sie haben eine Idee? Sie haben Fragen?
dann bitte via Mailkontakt

Eintrag vom 28. Juni 2016
In der heutigen SZ ein Bericht über den Vergleich,
welcher vor Gericht in Bezug auf Lärmschutz vereinbart wurde:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/perlach-vier-meter-schaffen-frieden-1.3054566


Eintrag vom 18. Juni 2016
Es waren heute zwei Arbeiter anwesend und bestätigten mir, dass in der KW 25 die Seitenwände montiert werden.
Im linken Bereich fehlt noch Beton, auch dieser wird in KW 25 geliefert.


Eintrag vom 3. Juni 2016
Vom Baureferat wurde mir mitgeteilt, dass mittlerweile die Auflagen
bzgl. Wasserwirtschaftsamt geklärt und erfüllt wurden; die Arbeiten können nun wieder aufgenommen werden.
Ab ca. 21. Juni 2016 werden dann bereits die ersten Seitenwände angeliefert und montiert.
Als Termin der Inbetriebnahme ist Oktober 2016 anvisiert.
Frau Bürgermeisterin Christine Strobl hat auf der Bürgerversammlung mitgeteilt, dass es für die
Anwohner aus dem Umfeld der Nailastraße in Kürze den versprochenen Runden Tisch geben wird, an dem sie
selbst persönlich teilnehmen werde.
Ausserdem wird es rechtzeitig vor Inbetriebnahme eine Informationsveranstaltung sowie einen
Besichtigungstermin der fertigen Gebäude geben.


Eintrag vom 5. Mai 2016

Aktueller Film der Baustelle


Eintrag vom 4. Mai 2014
Mir wurde heute auf Nachfrage mitgeteilt, dass es momentan auf der Baustelle nicht weitergeht (kein Baustopp!).
Es müssen noch Anforderungen mit dem Wasserwirtschaftsamt abgeklärt werden,- dann geht es weiter!


Eintrag/Bilder vom 7. April 2016
Es geht jetzt ganz offensichtlich weiter, aktuelle Bilder deuten zumindest darauf hin:

 


Eintrag vom 4. März 2016
Der Bau der Anlage soll nun im April 2016 fortgesetzt werden.
Es ist eine Bauzeit von ca. 26 Wochen eingeplant.


Eintrag vom 6. Januar 2016

Es stand eine neue Klage an,- hier das Ergebnis in Kurzform:

Mit Schriftsätzen vom 18. August 2015, eingegangen beim Bayerischen Verwaltungsgericht München am 4. September 2015, und
vom 5. November 2015, eingegangen am gleichen Tag, haben die Bevollmächtigten der Antragsteller beantragt:

Die aufschiebende Wirkung der Klage vom 28. August 2014
gegen die Baugenehmigung vom 29. Juli 2014 in der Fassung
des Nachgangsbescheides vom 5. November 2014 und in der
Fassung der Anderungsgenehmigung vom 20. Oktober 2015 wird angeordnet.

Beschluss am 7. Dezember 2015:

1. Der Antrag wird abgelehnt.
II. Die Antragsteller haben die Kosten des Verfahrens gesamt
schuldnerisch zu tragen.
III. Der Streitwert wird auf XXX,-- EUR festgesetzt.


 

Eintrag vom 27.12.2015

Infoschreiben der LHM zu einen Antrag der Bürgerversammlung vom 9. Juli 2015,
hier speziell zur Belegung mit 160 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (umF)


Eintrag vom 5. November 2015

Heute fand ein Ortstermin auf der (wiederum ruhenden) Baustelle statt.
Gekommen und eingeladen waren AnwohnerInnen, Baureferat, LBK, Jugendamt
und Mitglieder des BA16.
Kurz zusammengefasst:
Die Bautätigkeit wurde eingestellt, es muss neu ausgeschrieben werden und es wird dann
eine neue, andere Firma beauftragt. Die Pläne für die Innenräume müssen überarbeitet werden.
Den AnwohnerInnen wurden von der LHM Pläne geschickt, in denen noch vom Bau einer Gemeinschaftsunterkunft
mit 200 Plätzen ausgegangen wird. Wie uns allen bekannt wurde bereits in diesem Sommer vom Stadtrat entschieden,
dass hier jedoch eine Unterkunft für 160 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) entstehen soll. Das hat sich wohl aber
noch nicht bei allen Beteiligten innerhalb der LHM herum gesprochen! Anmerkung: Das Sozialreferat hat hier die Federführung
und muss letztlich dafür auch die Verantwortung tragen!!!
Fazit: Erneut und schon wieder ergibt sich dadurch eine Verzögerung bei der Fertigstellung.

Eintrag vom 29. Oktober 2015

Ich war heute (16.30 Uhr) kurz auf dem Baugelände und traf dort zwei Arbeiter, die
mit Vermessungsarbeiten am Fundament beschäftigt waren.
Es scheint wohl nach langer Pause wieder weiter zu gehen!?

Eintrag vom 26. Oktober 2015

Seit Wochen oder besser Monaten erhalte ich (Beauftragter für Unterkunftsanlagen und Wohnen) und auch der Bezirksausschuss
unzureichende oder widersprüchliche Aussagen über den Fortgang der Bautätigkeit. Mal sind es angebliche Probleme mit der Statik,
dann wieder vermeintlich neue Einsprüche gegen das Projekt vor Gericht. Oder aber die beauftragte Firma wäre nicht zuverlässig oder
es gäbe keine Bauteile mehr. Auch wurde wohl nach einem vermuteten Brunnen (aus der Vergangenheit) "gebuddelt"!
So kann ich leider nur das wiedergeben was ich von der Stadt München erfahre: Nichts!!!
Ich bitte deshalb freundlichst, bei der Referentin via Mail selbst vorstellig zu werden:
brigitte.meier@muenchen.de

Eine Garantie auf Beantwortung Ihrer Fragen kann ich aber auch nicht abgeben :-(

Mittlerweile habe ich auch den Film aktualisiert, um zumindest den "Nichtfortgang" zu dokumentieren!

http://www.film.neuperlach.de/naila.htm


Eintrag vom 20. August 2015

Die Bautätigkeit ruht nun schon einige Wochen. Grund hierfür
sind technische Belange(?), die noch in Bearbeitung sind(?). Es soll aber wohl demnächst
nach Plan weiter gehen!?

3. Juli 2015:
Der Bau der Unterkunftsanlage Nailastr. hat begonnen!
Es hat sich auch eine Änderung bzgl. der Belegung ergeben:
Statt wie geplant eine Gemeinschaftsunterkunft für Erwachsene (die eventl. auch Kinder dabei haben) einzurichten,
werden bei diesem Standort 160 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) einziehen.
 

Aufnahmen vom 3. Juli 2015 (©Guido Bucholtz)

Eintrag am 30. Juni 2015 durch Guido Bucholtz

Beschlussvorlage Vollversammlung 1.7.2015


Eintrag am 27.4.2015 durch Guido Bucholtz
:
Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 03051,
Sofortprogramm für Einrichtungen zur Unterbringung von Flüchtlingen / 4. Standortbeschluss, Beschlussvorlage der VV vom 29.4.2015,
daraus ein Auszug, betreffend die GU Nailastr.:

Die Genehmigung für das o.g. Bauvorhaben wurde am 29.7.2014 erteilt. Am 29.9.2014 wurde durch sechs Nachbarn eine Anfechtungsklage
mit Eilantrag beim Bayersichen Verwaltungsgericht München erhoben. Im Eilverfahren wurde durch das Gericht eine wasserrechtliche Erlaubnis zur
Errrichtung der baulichen Anlage im Überschwemmungsgebiet eingefordert. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung erließ daraufhin
einen Nachgangsbescheid. Bis zum Gerichtsentscheid am 11.2.2015 wurde dem Baureferat aufgrund der nicht abschätzbaren
Erfolgsaussichten der Einwände empfohlen, mit dem Bau noch nicht zu beginnen.

Anmerkung:
Die komplette Vorlage finden Sie
hier

 

*** Eintrag vom 21.4.15: Die Infos in Sachen Gemeinschaftsunterkünfte (GU) wurden auf den Seiten der LHM aktualisiert.
Dort finden Sie nun auch Info zu anderen geplanten GU in Ramersdorf-Perlach! ***


Info-Plattform der Stadt München zum Thema Flüchtlinge



Sachstand des Verfahrens / der geplanten Baumaßnahme  GU Nailastraße (April 2015):

Der/die Kläger haben bzgl. des Gerichtsentscheids vom 11.2.15 fristgerecht Einspruch eingereicht. Das VG hatte in einer ausführlichen Stellungnahme
die Einwände der Kläger abgewiesen. Das Gericht hat allerdings auch auf diverse Mängel bei der Planung hingewiesen (z.B. Wasserschutz, Schall etc.).
Der Einspruch der Kläger hat jedoch keine aufschiebende Wirkung, d.h. die LHM könnte theoretisch mit der Bauausführung beginnen.
Wann mit einem endgültigen VG-Entscheid zu rechnen ist kann niemand definitiv sagen. Auch ist zum jetzigen Zeitpunkt offen, ob und wann die Stadt, unabhängig vom Ausgang des Gerichtsverfahrens, mit der Baumaßnahme beginnt.
Der Informationsfluss von der LHM in Richtung Bezirksausschuss ist hier sehr sehr dürftig!!!!!


http://helferkreis.waldperlach.de

 


Sachstand des Verfahrens / der geplanten Baumaßnahme  GU Nailastraße (17.2.2015):

Das Bayerische Verwaltungsgericht München (VG) hat am 11. Februar 2015 ohne mündliche Verhandlung einen Beschluss in Sachen

XXX
vertreten durch
XXX

gegen

Landeshauptstadt München
Lokalbaukommission/
Untere Naturschutzbehörde
vertreten durch den Oberbürgermeister

erlassen.

Nähere Information hierzu demnächst hier an dieser Stelle.
Hinweis: Wie bekannt gab es Klagen gegen die Baugenehmigung.

 


 

Alles rund um die
geplante Gemeinschaftsunterkunft
an der Nailastraße in München, Neuperlach-Süd


Foto: Guido Bucholtz

Luftaufnahme/Video der Fläche
an der Nailastraße

mit Grundinfos

Sie wollen sich nicht nur über den aktuellen Stand informieren, sondern Sie wollen darüber hinaus mit sachlichen Informationen zum Thema beitragen? Sie wollen Unterstützung anbieten für die künftigen BewohnerInnen in der Gemeinschaftsunterkunft?

Zahlen gegen Vorurteile

 

 


 Mailkontakt
Anmerkung: Ihre Mails und Kontaktdaten werden selbstverständlich ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung weder weitergeleitet noch veröffentlicht!

 

 


Neu im Internet:
Infoplattform der Stadt München
zum Thema Flüchtlinge

 


Neuer Plan als PDF

Aufgrund des neuerlichen Stadtratsbeschlusses wird die GU (Gemeinschaftsunterkunft) an der Nailastraße für 200 Personen gebaut, - nicht wie ursprünglich für 275.
Das bedeutet nun, dass auch statt 4 "Gebäuden" (jeweils Erdgeschoss + 1. Stock) nur noch drei errichtet werden.
Der Abstand zur Bebauung jenseits der Berhammerstr. beträgt nach der neuerlichen Planung nun gut 90 Meter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Protokoll:
Informationsgespräch
Bildungs- und Betreuungssituation von Flüchtlingen
am 3. Dezember 2014

Aus der Rathaus-Umschau Nr. 196:

Hotline für ehrenamtliches Engagement und Spenden zugunsten von Flüchtlingen
(16.10.2014)
Aus den Kriegs- und Krisengebieten der Welt kommen derzeit sehr viel mehr Flüchtlinge nach München als in den vergangenen Jahren. Viele Münchnerinnen und Münchner möchten sich ehrenamtlich engagieren, um diesen Menschen zu helfen und ihre Integration in den Stadtvierteln zu unterstützen. Das Sozialreferat berät dazu und auch zu anderen Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement. Das Sachgebiet Bürgerschaft-liches Engagement im Sozialreferat ist über die
otline 2 33-4 84 54
montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 17 Uhr, mittwochs von 9 bis 21 Uhr und freitags von 9 bis 15 Uhr oder über engagement.soz@muenchen.de erreichbar. Ferner werden über diese Hotline Spenden passgenau vermittelt. Sachspenden von Privatpersonen wie zum Beispiel Kleidung können auch direkt bei der zentralen Annahmestelle der diakonia in der Dachauer Straße 192/Rückgebäude abgegeben werden. Telefon: 18914800.
Deren Annahmezeiten sind Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 16 Uhr, Donnerstag von 9 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr. Spenden von Firmen und Stiftungen nimmt die Fachstelle für Gesellschaftliches Engagement von Firmen im Sozialreferat (csr@muenchen.de) entgegen. Bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe sind eine wertvolle Ergänzung zum professionellen System der Sozialen Arbeit. Mehr als ein Viertel aller Münchnerinnen und Münchner engagieren sich ehrenamtlich, insbesondere im sozialen Bereich. Unabdingbar zur Bewältigung der aktuellen Situation ist ferner die große Spendenbereitschaft der Münchner Bevölkerung.

Interfraktioneller Antrag des BA16, bei nur einer Gegenstimme, am 7. Oktober 2014 verabschiedet

 

Infoblätter/Broschüren/Bekanntmachungen
Bezug direkt zur Nailastraße
Schreiben/Anträge/Vorlagen des
Bezirksausschusses
und der LHM
Pressemitteilungen Broschüren zum
Thema Asyl allgemein

 

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur geplanten Gemeinschaftsunterkunft Nailastraße 4

Zahlen gegen Vorurteile
Artikel in der SZ vom
8.12.2014

 

Änderungsantrag der Rathaus-Fraktionen von SPD und CSU, die max. Anzahl von Menschen je Gemeinschaftsunterkunft auf 200 zu begrenzen:
http://www.ris-muenchen.de/RII/RII/DOK/ANTRAG/3474650.pdf

Entscheidung am 22.10.14 in der Vollversammlung des Stadtrates:

http://www.ris-muenchen.de/RII2/RII/ris_vorlagen_dokumente.jsp?risid=3375871
Programm zur Unterbringung von Flüchtlingen
und Wohnungslosen - Grundsatzentscheidung...

Pressemitteilung der AG
Nailastraße
vom 1.8.2014

 


Caritas:
Flüchtlinge und Asylbewerber
begleiten und Unterstützen


Infoblatt für die AnliegerInnen
des Sozialreferates zur geplanten GU
an der Nailastraße

Interfraktioneller Antrag des BA16, bei nur einer Gegenstimme, am 7. Oktober 2014 verabschiedet
Presseinformation des
BA 16 vom 12.9.2014


Expose Nailastraße 4 Forderungskatalog des BA16
an die LHM
(Protokollauszug)
Eingegangen am 17.9.2014:
Aktualisierte Presseinformation
des Kommunal- und Sozialreferates

(mit Auflistung aller derzeit im gesamten
Stadtgebiet geplanten Unterkunftsanlagen)


Unterrichtung BA 16
GU Nailastr.
BA-Antrag: Personalschlüssel  


Flüchtlinge willkommen
Aktionsheft für junge Menschen


Ausschreibung
zum Bau GU Nailastraße
BA-Antrag: Unterbringung
in Kirchengemeinden
   
Baugenehmigung vom 29.7.2014 BA-Antrag: Bürgerinformation  
Infos der Regierung von Oberbayern

Amtsblatt 22 / 2014 vom 11.08.2014

Sitzungsvorlage:
Programm der LHM zur Unterbringung
von Flüchtlingen

Achtung: Eine Vorlage(!), noch nicht abschließend entschieden!!!

 


Leistungen
für Asylbewerber

     
Broschüre "Migraten/Ehrenamt


"
Infoblatt Beratungs- und Betreuungsstellen

25.9.2014
Vorbereitung / Planung von Anwohnerversammlungen:
Schreiben Amt für Wohnen und Migration vom 25.9.2014:

Sehr geehrter Herr Kauer,
bezüglich der im BA 16 geplanten Anwohnerversammlungen hat sich nun eine neue Entwicklung ergeben. Die 3. Bürgermeisterin möchte nun über jede geplante Unterkunft für Flüchtlinge selbst informieren, d.h. diese Versammlungen leiten, gemeinsam mit der Regierungsvizepräsidentin und der Sozialreferentin. Dies ist aus meiner Sicht zu begrüßen, jedoch ergibt sich für uns nun ein weiterer Abstimmungsbedarf hinsichtlich der Termine. Falls Sie schon Termine haben, müsste ich sehen, dass diese für die Genannten in Ordnung gehen. Falls nicht, müssten wir uns mit diesen nochmals abstimmen.
Reaktion von Herrn Kauer darauf:
"...
Wie telefonisch bereits besprochen, möchte ich auch nach Rücksprache mit Kollegen nochmals darauf hinweisen, dass die Erwartung des BA 16 und vielmehr noch der Bürgerinnen und Bürger auch mit der neuen Konstellation ist, dass mit den Anwohnerversammlungen zu den Standorten Nailastraße, Woferlstraße und Im Gefilde noch im Oktober begonnen wird..."

Resolution
(am 29.7.2014 mit großer Mehrheit
im Bezirksausschuss 16
Ramersdorf-Perlach verabschiedet)

Der BA 16 Ramersdorf-Perlach der LH München heißt die Flüchtlinge in der Nailastrasse willkommen. Die Menschen, die zu uns kommen, haben ihr Land und ihre Familien, alles was ihnen lieb und teuer war hinter sich gelassen, um auf höchst gefahrvollen Wegen dorthin zu gehen, wo sie auf eine friedliche Existenz hoffen können. Wo diese Reise sie hinführt, können viele von ihnen auch nach ihrer Ankunft in der Nailastraße nicht sagen. Wir möchten, dass sie hier bei uns in aller Ruhe ankommen können. Wir sehen es als unsere Pflicht an, diesen Menschen bei uns eine sichere Unterkunft zu gewähren und sie aufzunehmen.

MÜNCHEN HEISST
FLÜCHTLINGE
WILLKOMMEN

V.i.S.d.P.: OB Dieter Reiter

Email-Kontakt zum Webmaster
Geschäftsstelle Bezirksausschuss:
Friedenstraße 40,
81660 München
Tel.-Nr. 089 - 233 614 -80 /-81 /-82 /-83 /-84 /-86
Fax-Nr. 089 - 233 614 -85
E-Mail-Kontakt

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite(n):
Guido Bucholtz, (email: guido(at)bucholtz.de)
Mitglied des Bezirksausschusses 16,
Ramersdorf-Perlach, Beauftragter für Unterkunftsanlagen und Wohnen
Gustav-Heinemann-Ring 230
81739 München

Impressum

Infos und Kontakt zu Helferkreisen ... UnterstützerInnen ...Wie kann ich den dort untergebrachten Flüchtlingen helfen ... Spenden,  - was wird gebraucht ...

Kontaktadressen von zuständigen Behörden ... Anregungen-Wünsche-Kritik ... Stand der Bauplanung ... Stand der Bauausführung ...

 

 

 

Besucherzaehler